Vereinssonntag am 06.03.

Der letzte Vereinssonntag am 03. März stand brachte etwas hervor was sonntags im Drachental eher seltener passiert, es wurden hauptsächlich Brettspiele gespielt! Hintergrund war das ich im Laufe Zeit einige Brettspiele über diverse Kickstarter erstanden habe (von den Wartezeiten reden wir nicht…) die jetzt nun endlich mal in großer Runde und mit erfahrenen Gamern gespielt werden sollten.

Im Gepäck hatte ich: MERCS Recon – Counter Threat, Zombicie: Black Plague und Thunderbirds.

Da ich am längsten auf Mercs gewartet hatte, es vom Aufbau das größte ist und ich sogar alle Figuren bemalt hatte sollte damit begonnen werden.
Die Teamwahl meiner Mitspieler fiel auf das eher besser gepanzerte Team der CCC, den Yellow Jackets…okay Fähigkeiten und Werte beseite spielte wohl die Optik eher die Rolle. Unsere Mission bestand darin nach der Infiltrierung per Fahrstuhl in den Serverraum vorzudringen, Daten zu klauen und zu überleben bis die Verstärkungsleiste der Sicherheitstruppen auf Maximum steht.

Das Spielfeld. Unser Ziel war das linke Fragezeichen am unteren Rand

Das Spielfeld. Unser Ziel war das linke Fragezeichen am unteren Rand

Der Auftakt gelang sehr schnell da der Serverraum per Zufall keine 4 Felder vom Aufzug entfernt war. (ich stelle mir gerne vor wie die Fahrstuhltüren aufgehen und direkt gegenüber an der Wand ein Schild hängt „Serverraum Preil rechts
Nach einem kurzen Intermezzo an einem optionalen Nebenobjektive (an dessen ich die zentrale „Breach&Clear“ Raumstürmung erklären konnte) hatten wir in Runde 3 bereits das Primärziel erreicht, der Serverraum war unser! Hätten wir jetzt einfach rauspazieren können wäre das Ding (zu) schnell im Sack gewesen.

Der sog. Breach & Clear...die MERCS stürmen einen Raum und am Ende stehen hoffentlich nur noch sie

Der sog. Breach & Clear…die MERCS stürmen einen Raum und am Ende stehen hoffentlich nur noch sie

Leider bestand das zweite Ziel darin die Verstärkungsleiste auf Maximum zu bringen (was in den meisten Szenarien zur sofortigen Niederlage führt). Dies erreicht man indem in Summe 10 Sicherheitskräfte der schwersten Stufe (4) spawnen ….
Problem war, über mehrere Runden kam niemand (höchstens ein oder zwei Wachleute auf Level 1 oder 2)

Erst als Kuki manisch lachend mit seinem Sturmgewehr und ein paar armen Buchhaltern auf dem Weg zur Kaffeeküche die Wände rot strich erschienen direkt auf einen Schlag 6 Mann der gewünschten Stufe. Die freundlichen Herren in blau erläuterten Kuki auch dank Zeash‘s „Würfelglück“ sehr schnell was passiert wenn man sich mit der FiBu anlegt.

Ich hätte doch in Albuquerque rechts abbiegen sollen

Ich hätte doch in Albuquerque rechts abbiegen sollen

Als diverse Runden später der Zähler endlich auf 8 stieg erklärten wir das Spiel einfach als gewonnen, es hätte sonst weitere sinnlose Runden gedauert bis endlich weiter Gegner in der gewünschten Stufe erschienen wären.

Warmsanierung in Progress...wer nimmt auch nen Flammenwerfer für nen Einbruch mit?

Warmsanierung in Progress…wer nimmt auch nen Flammenwerfer für nen Einbruch mit?

Aus Zeitgründen spielten wir anschließend eine Runde des neuen Zombicide Black Plague mit seinem „neuen“ Fantasy-Setting. Unsere Mission bestand darin alle Zielmarker auf dem Board einzusammeln.spiel_Zomb1 Leider spawnten in unserer relativen Nähe schnell ein paar der neuen Nekromanten. Die zusätzlich erschienenen Zombies in Verbindung mit mehreren Doppelaktivierungen der Untoten dünnten die Reihen der Helden schnell aus so dass wir das Spiel ein paar Runden später verloren gaben.

Hier war alles noch kein Problem...

Hier war alles noch kein Problem…

Fazit:
Auch wenn wir kein Thunderbirds gespielt hatten (kann man ja noch nachholen) war es ein sehr schöner Nachmittag mal in größerer Runde zu spielen anstelle an einem Tische nur einem Gegner gegenüber zu stehen. Vor allem Merc Recon hat allen Beteiligten viel Spass gemacht und wir freuen uns darauf mal andere Missionen mit enger abgesteckten Zielen auszuprobieren. Außerdem habe ich da noch 3 andere Teams mit anderen Stärken und Schwächen.

Über Entil Zar

Gründungsmitglied und amtierender Präsident des Vereins. Wenn er grade nicht die Weltherrschaft des Games'n Dice plant verfolgt er tapfer und fleißig sein Ziel niemals mit unbemalten Figuren zu spielen.